Tischfussball in Deutschland: Aktueller Stand

Unser Kickerkollege Thomas Przesdzink hat einen sehr guten und interessanten Bericht über das Tischfussballwesen in Deutschland in der Passauer Neuen Presse verfasst.

Zusammengefasst geht er auf den in Deutschland aufgeflammten und noch andauernden Tischfussballboom ein.

In dem Artikel stellt er auch einen aufschlussreichen Vergleich der Strukturen unseres Dachverbandes und anderen Trendsportarten dar in der der DTFB nicht schlecht abschneidet.

Des Weiteren bestätigt er den großen Zulauf in den Stadtstaaten Hamburg, Berlin und Bremen und analysiert warum ausgerechnet dort das Tischfußballspiel einen sehr hohen Zuwachs erhält im Vergleich zu den Traditionsgebieten Saarland und Bayern in denen die Zahl der Spieler rückläufig ist. Dabei stellt er auch beachtenswerte Möglichkeiten auf die die Attraktivität auch in Bayern wieder erhöhen könnten(Stichwort Blockspieltage).

Auch auf die Jugendarbeit geht er in einem Abschnitt ein und hebt hier explizit auch uns, dem TSC Kick’IN hervor den er für seine „vernetzten, dauerhaften Strukturen“ lobt. Dabei appelliert er auch an die Dachverbände des Bundes und der Länder noch mehr in die Jugend zu investieren.

In seinen Abschlussworten hofft er, dass der DTFB und die Landesverbände in dem anstehenden Präsidententreffen die Entwicklung unseres Sportes und die Erleichterung bei Neugründungen von Vereinen voranbringt und die „hochgeschätzten“ Funktionäre dabei im Fokus ihrer Mitglieder stehen.

Dem Artikel merkt man an das dem Verfasser eine große Liebe zu unserem Sport verbindet und es war schön den kompletten Artikel durchzulesen den man auch unter dem Tischfussball-online.com  Magazin in kompletter Fassung lesen sollte.

Kicken auf einem halben Quadratmeter – Was ist dran am Tischfußballboom in Deutschland?

Danke Thomas für diesen wunderbaren Beitrag zu unseren Tischfussball.

Veröffentlicht im Auftrag von A.Anderlic, Spielführer TSC Kick’IN

Schlagwörter: ,